Ab in den Harz aufm Wohnmobilstellplatz

Ab in den Harz aufm Wohnmobilstellplatz

07/10/2020 Aus Von TravelGuide Flo

Kurzurlaub mit dem Wohnmobil

Hallo ihr Lieben, 

einen Kurzurlaub im Harz. Ich werde das Wochenende im Harz verbringen und mir die Wohnmobilstellpltätze und die Aktivitäten dort vor Ort anschauen und mal schauen was es da so schönes gibt. Natürlich werde ich mir auch den einen oder anderen Campingplatz  oder Zeltplatz anschauen. Auch wenn das Wetter nicht so gut ist. Mit der richtigen Kleidung kein problem. Ich werde auch meine Canon EOS R mitnehmen und das ein oder andere Bild  oder Video machen, welches du dann in meinem nächsten YouTube video sehen kannst. Ich wünsche ein schönes Wochenende, bleib gesund und munter.

Euer Travel Guide Flo.

Update vom Wochenende im Harz

Die Anfahrt in den Harz und nach Bad Harzburg war ziemlich einfach. So habe ich die Chance gleich genutzt, um die Funktionsweise meines Scan & Travel Konzeptes zu probieren. Einfach den QR-Code mit meinem Tablet gescannt und die Navigation hat sich automatisch geöffnet und mich direkt zum Wohnmobilstellplatz in Bad Harzburg gebracht. Leider hatte ich auf dem Weg dort hin etwas stockenden Verkehr. Doch einen wirklichen Stau gab es zum Glück nicht. Um so besser wenn “Mann” in schöner Begleitung ist und eine gute Playlist auf dem Tablet parat hat.

 

Auf dem Stellplatz angekommen, da bin ich froh, dass ich doch eine Rückfahrkammera nachträglich eingebaut habe. Hat mir sicher den ein oder anderen Parkrempler auf einem vollen Campingplatz oder einem Wohnmobillstellplatz erspart. Auch wenn der Einbau etwas genervt hat.

 

Auf dem Wohnmobilstellplatz wurde ich ganz freundlich vom Betreiber der Gastronomie begrüßt. Wurde auch direkt lecker gegrillt dort. Mit einer gebührt von 13.50€ pro Tag ist der Preis noch moderat würde ich sagen. Habe schon mal teurer übernachtet. Und das Beste ist, ich konnte mit dem Parkschein direkt kostenlos die öffentlichen Verkehrmittel nutzen. Das ist jedenfalls ein guter Mehrwert.
 
Also auf geht die Wanderung auf den Brocken. Mit 1140 Meter sicher nicht der höchste Berg, dennoch eine Wunderbare strecke zum Laufen. Im Vergleich zu meinen Märschen die ich früher als Soldat gemacht habe ein echter Spaziergang. Der Wanderweg vom Torfhaus aus ist wirklich angenehm zum Wandern. Und es gibt auch ordentlich was zum Fotografieren. Gut das ich meine Canon mit dabei hatte. Die Ausbeute kannst du in diesem Blog beitrag sehen. Zumindest eine kleine Auswahl. Oder du kommst auf mein Instagram oder Facebook, da gibt es natürlich mehr Bilder.
 
Am nächste Tag, habe ich Bad Harzburg erkundet. Ich muss schon Sagen, Bad Harzburg ist wirklich eine familienfreundliche Kurstadt. Erst ne Runde auf das Segway und dann auf den Baumwipfelpfad. Später dann runter mit der Seilbahn wieder runter. Im Märchenwald war ich natürlich nicht. Dafür fühlte ich mich zu alt. Sieht auch sicher merkwürdig aus, wenn ich da zwischen den Kindern herumturne. Allerdings habe ich mir ne Portion Pommes und ein Eis beim Märchenwald gegönnt.
 
Der Harz ist wirklich ein wunderbarer Ort, euer Travel Guide Flo.